10% for Nature | 2m² Regenwald pro 10€ Einkauf

Von allen Verkäufen in meinem Online Shop und auf Design Märkten spende ich 10%, um zerstörten Regenwald auf Borneo aufforsten zu lassen. Im Klartext heisst das: wenn Du hier 10€ ausgibst, werden davon 2 Quadratmeter Regenwald “repariert” und langfristig geschützt.

Für dich ist das Alles nur Greenwashing? Dann lies hier weiter.

Seit dem 10.10.2020 wurden durch die von euren Einkäufen generierten Spenden …

M² Zerstörter Regenwald aufgeforstet

Dadurch wurden

KG CO² GESPEICHERT

(Die Angaben werden von mir händisch aktualisiert und erhöhen sich nicht automatisch nach einem Kauf.)

WIE GEHT DAS?

Für jeden Einkauf in meinem Shop Spende ich Geld an Lebenswald. Dadurch werden auf einer von der Naturschutzorganisation gepachteten Fläche neue Pflanzen gepflanzt und drei Jahre lang gepflegt, bis sie groß genug sind, um ohne Hilfe zu Überleben.

Das in den 90ern zerstörte Gebiet wird außerdem dauerhaft überwacht und so vor Wilderern geschützt.

Langfristig sollen Wildtiere ausgesetzt werden und weitere zerstörte Flächen restauriert werden.

Mehr Infos über das Projekt Lebenswald erhältst du hier:

BORNEO ORANGUTAN SURVIVAL

Der Lebenswald ist ein Tochter-Projekt der BOS (Borneo Orangutan Survival) Deutschland e.V., eine Organisation, die sich für den Regenwald auf Borneo und deren Bewohner, hauptsächlich Orang-Utans, einsetzt.

Durch das Projekt Lebenswald (und andere Aufforstungsprojekte) werden aber natürlich nicht nur Orang-Utans geschützt, sondern die gesamte Artenvielfalt von Borneo.

Mehr über BOS erfärst du hier:

Regenwald Retten – Alles Fake?

“Ein Baum pro T-Shirt”, “Ein Baum pro Suchanfrage” oder – bei mir – “2m² Regenwald pro 10€ Einkauf” – was ist dran an diesen Versprechen? Alles nur Green-Washing oder tolle Aktionen? Da ich mit mehreren Leuten darüber ins Gespräch gekommen bin, möchte ich ein paar Worte darüber verlieren.

Bevor ich mich selbst für meine Spendenaktion entscheiden habe, habe ich mich lange informiert, verglichen und hin und her überlegt. Wer nach “Bäume pflanzen” sucht, findet schnell Seiten, auf denen für nur ca 25 Cent ein Baum gepflanzt werden kann. 25 Cent – kann das denn sein? Jain. Dafür wird tatsächlich ein Sämling in die Erde gesetzt. Die meisten dieser Bäume überleben jedoch nicht und/oder werden viel zu dicht aneinander gepflanzt, so dass sie sich langfristig gegenseitig kaputt machen. So viele Bäume wie möglich auf einen Quadratmeter zu pflanzen, bringt natürlich nichts.

So ist z.B. auch die von der “grünen Suchmaschine” ecosia angegebene Zahl (über 110.000.000 Bäume) Quatsch. Diese Zahl Samen wurde vielleicht wirklich in die Erde gesetzt, aber nur ein kleiner Teil von ihnen überlebt und ein langfristiger Nutzen ist auch nicht garantiert.

Man muss sich ja auch die Frage stellen, ob das Bäumchen gepflegt und z.B. vor Wilderern geschützt wird. Wenn ich einfach so einen Baum irgendwohin pflanze, kann er ja auch nach einem halben Jahr wieder gerodet werden. Andere Bäume werde sogar nur gepflanzt, um dann so schnell es geht wieder abgeholzt werden zu können – ein reines Profitgeschäft also. Oder: Durch die Bepflanzung erzeugte Monokulturen können langfristig der Fläche mehr schaden, als wenn mann sich gar nicht in die Natur eingemischt hätte. Und anderswo wird indigenen Völkern ihr Land weggenommen, um für einen “guten Zweck” Bäume anzupflanzen. Das alles kann ja nicht Sinn der Sache sein. Man muss also behutsam vorgehen, um wirklich etwas Gutes zu tun.

 
Also alles nur Fake?

Ist das alles also nur Fake, sogenanntes “Green-Washing”, bei denen Unternehmen nur ein grünes Image aufbauen wollen? Auch hier: Jain. Denn selbst wenn nur ein kleiner Teil der gepflanzten Bäume überlebt, hat dies immer noch einen Nutzen. Außerdem hat eine solche Aktion auch soziale Auswirkungen – in sehr armen Regionen werden möglicherweise plötzlich Jobs geschaffen und der Bevölkerung wird der Nutzen von Wäldern vermittelt. Also: auch etwas nur halbwegs Gutes ist in diesem Fall etwas Gutes – nur den Zahlen darf man nicht trauen.

Zurück zu meiner “2m² Regenwald pro 10€ Einkauf” Aktion – wie läuft das hier konkret?

Hier kostet ein Baum ganze 5€ anstatt 25 Cent und bekommt 10m² Platz, die er braucht, um sich zu entfalten, wenn er groß wird. Das Gebiet (ehemals für den Reisanbau zerstörter Regenwald auf Borneo) ist von der Naturschutzorganisatz Lebenswald für 30 Jahre gepachtet (kaufen können sie es rein rechtlich nicht – ja, ich habe dort angerufen) und wird ständig vor Wilderern bewacht. Außerdem werden die Bäume drei Jahre lang umsorgt – nach dieser Zeit sind sie groß genung, um alleine zu überleben (in 3 Jahren im Regenwald wächst ein Baum deutlich höher als im kalten Deutschland). Geht er in den drei jahren kaputt, wird ein neuer Baum gepflanzt. Und: Die von Armut bedrohte Bevölkerung bekommt einen sicheren Arbeitsplatz. Hört sich in meinen Ohren gut an. Natürlich geht auch hier ein gewisser Prozentssatz des Geldes an Verwaltung und Marketing verloren, aber das ist ja nicht verwerflich und wird sehr transparent kommuniziert.

Für 3€ (Die Spende beim Kauf eines T-Shirts) hätte ich auch ca 12 Bäume “pflanzen” können – eine tolle Zahl, allerdings mit fragwürdiger Wirkung.

Die Spende an “Lebenswald” wird folgendermaßen verwendet*:

  • Pflanzen & Pflege der Bäume (Aufzucht, Pflege & Schutz, z.B. vor Bränden) 60% 60%
  • Waldschutz (Patrouillen durch den Wald, Schutz vor Wilderei) 16% 16%
  • Gemeindearbeit (Einarbeitung, Trainings, Stärkung der Landrechte) 16% 16%
  • Weitere Ausgaben (Controlling, Transaktionskosten) 08% 08%
Und jetzt?

Fazit: Nicht alles was glänzt, ist Gold, und nicht aus jedem gepflanzten Bäumchen wird ein echter Baum. Green-Washing ist ein großes Thema geworden und alles ist plötzlich “nachhaltig”, “bio” und “fair” – oft aber mit fragwürdiger Wirkung. Aber: Kleinvieh macht auch Mist, daher lohnt sich weiterhin die Nutzung von zB ecosia. Und: natürlich gibt es auch richtig gute Umwelt- (oder Sozial-)Aktionen, die ihre Arbeit richtig ernst nehmen – ich hoffe, nun selbst eine gefunden zu haben.

Zu dem Thema empfehle ich außerdem die kurzweiligen Dokus “Der Milliarden-Bäume-Plan” von ZDF oder “Sollen wir alle Bäume pflanzen?” von Strg-F auf YouTube. Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden!

*Angaben von Lebenswald.org

So unterstützt du mit deinem Einkauf in meinem Shop ganz nebenbei den Erhalt der Artenvielfalt und wirkst der Zerstörung des Regenwalds entgegen.

Kontakt Aufnehmen

Ich freu' mich über deine Nachricht!

10% FOR NATURE

Von allen Verkäufen in meinem Online Shop und auf Design Märkten spende ich 10%, um zerstörten Regenwald auf Borneo aufforsten zu lassen. Im Klartext heisst das: wenn Du hier 10€ ausgibst, werden davon 2 Quadratmeter Regenwald “repariert” und langfristig geschützt.

Dafür werden auf einem von einer Naturschutzorganisation gepachteten Fläche neue Pflanzen gepflanzt und drei Jahre lang gepflegt, bis sie groß genug sind, um ohne Hilfe zu Überleben. Das in den 90ern zerstörte Gebiet wird außerdem dauerhaft überwacht und so vor Wilderern geschützt.

Langfristig sollen Wildtiere ausgesetzt werden und weitere zerstörte Flächen restauriert werden.

So unterstützt du mit deinem Einkauf in meinem Shop ganz nebenbei den Erhalt der Artenvielfalt und wirkst der Zerstörung des Regenwalds entgegen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst meine Datenschutzbestimmungen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen